Header-Stadtbahn

Österreich

Landhaus St. Pölten

Übersicht

Projektbeschreibung

Das Landhaus St. Pölten ist ein Gebäudekomplex im Regierungsviertel von St. Pölten und Sitz der niederösterreichischen Landesverwaltung, des niederösterreichischen Landtags, der Landesregierung und dem Amt der NÖ Landesregierung. Dazu gehören auch vom Land Niederösterreich betriebene kulturelle Einrichtungen. Es ist mit zwischen 2.500 und 3.000 Beschäftigten eine der größten Arbeitsstätten St. Pöltens.

Im Rahmen der Generalsanierung im Jahre 2014 wurden die Dehnfugen im Freibereich des Areals ausgetauscht.

Gelieferte Produkte

Die unter dem Gebäudekomplex liegende Tiefgarage zeigte Mängel hinsichtlich Wassereintritte, verursacht durch undichte Fugen. mageba entgegnete diesem Problem durch den Einbau ihrer wasserdichten Belagsdehnfuge POLYFLEX-ADVANCED PU.

Die Flexibilität dieses Systems ermöglichte zudem die Installation der Fugen im teilweise geforderten 90° Winkel. Für einen komfortablen Übergang von den Fugen auf die Pflastersteine wurden Stützbalken gewählt.

Zur Aufrechterhaltung des Verkehrs im geschäftigten Regierungsviertel wurden die Fugen etappenweise eingebaut, was einen weiteren Vorteil für die mageba Lösung darstellte.

Mehr Informationen

Key data

Produkte:

POLYFLEX-ADVANCED PU, Typ PA 30 mit Stützbalken

Merkmale:

Bewegung +20/–10 mm

Installation:

2014/2015

Stadt:

St. Pölten

Struktur:

Gebäudekomplex | Schiff

Fertigstellung:

1992, Sanierung in 2014

Fläche:

216.929 m2

Bauherr:

Landesregierung NÖ